Dritter Platz für den ERC Diez bei der LM

170617_LM1Pressemitteilung

Mit knapp 20 Rollkunstläufern nahm der Eis- und Rollsportclub Diez an der diesjährigen Rheinland-Pfälzischen Landesmeisterschaft in Landau/Pfalz teil. Mit Platz drei in der Vereinswertung und guten Einzelergebnissen zeigten die jungen Sportler, dass sich das kurze, aber harte Training gelohnt hat.

Die Diezer gingen in acht unterschiedlichen Leistungsklassen an den Start. Die jeweiligen Wettbewerbe wurden teilweise noch einmal nach Altersklassen unterteilt. Abgesehen von den Anfänger- und Inlineartistik-Wettbewerben besteht ein Wettkampf jeweils aus einem Pflicht- und Kürteil.

170617_LM2Vera Sanchez und Eleonora Kluge nahmen an ihrem ersten Rollkunstlaufwettbewerb teil. In der Kategorie Häschen belegten sie die ersten beiden Plätze. Auch Emma Sabel und Milo Kuchling konnten ihre Wettkämpfe in den jeweiligen Freiläufergruppen gewinnen. Dabei zeigten sie, dass sie die Grundtechniken des Vorwärts- und Rückwärtslaufens gut beherrschen und bereits kleine Sprünge und Pirouetten vorführen können. In den Wettbewerben der Figuren- und Kunstläufer zeigten die Teilnehmer weitere Pirouetten und Einfachsprünge sowie schöne Verbindungselemente in ihren Küren. Anna Schneider siegte bei den Figurenläufern 2. Vanessa Hagen wurde Fünfte bei den älteren Figurenläufern der Gruppe 3. Im gleichen Wettbewerb der Jungen wurde Tobias Dresel Zweiter. Bei den Kunstläufern wetteiferten drei Diezer um die vorderen Plätze. Ayse Kabak konnte trotz Platz 2 in der Kür, aber dank einer starken Pflicht vor der Konkurrenz siegen. Ella-Elisa Ott konnte zwar den Kürteil für sich entscheiden, musste aber mit dem dritten Platz in der Pflicht in der Gesamtwertung ihrer Vereinskameradin den Vorrang lassen. Lenya Kuchling komplettierte das Ergebnis als Gesamtvierte und einem guten dritten Kürplatz.

In der leistungsorientierteren „A-Schiene“ startete Fabienne Rücker bei den Schülern B und wurde mit einer guten Kür- und soliden Pflichtleistung Zweite, was nach einer längerenTrainingspause für sie besonders bemerkenswert ist. Bei den Schülern A zeigte Sophia Schmied im Teilwettbewerb Kür ebenfalls als Zweitplatzierte eine gute Leistung. Robin Rücker konnte bei den Jugend Herren vor allem mit einer starken Kür überzeugen und wurde mit dieser Leistung für die Süddeutschen Meisterschaften nominiert.

In den Wettbewerben der Inlineartisten starteten vier Diezer. Bei den Jüngeren siegte Lena Schorn vor Ekaterina Mikhailov und deren Schwester Alena. Bei den Älteren gewann Karina Jäger.

Nach diesen vielversprechenden Ergebnissen bereiten sich die Aktiven des ERC nun auf den Kürpokal Ende August in Höhr-Grenzhausen vor. Für Robin Rücker steht vorher noch das Saisonhighlight an – die Süddeutsche Meisterschaft in Freiburg.